Das Geheimnis effektiver Führung

  1. Klarheit

Eines der wichtigsten Punkte ist die Zielorientierung. Führungskräfte müssen wissen, wo das Unternehmen langfristig stehen soll. Nur daran können sich die richtigen taktische Ziele ableiten. Ansonsten ist es der klassische Fall, dass sich Führungskräfte und Mitarbeiter täglich stundenlang in Meetings aufhalten. Dabei wird nur geredet und nichts gesagt. Ursache hierfür ist, dass die Ziele nicht klar sind. Jeder arbeitet, aber keiner weiß, wieso und in welche Richtung. Ambitionierte, große Ziele setzen, darauf kommt es in erster Linie an.

  1. Vertrauensvorschuss

Kennen Sie Ihren Verantwortungsbereich. Delegation ist kein Fremdwort, sondern ein Tool, was Ihnen dabei hilft, Ihre Aufgaben mit höchster Qualität zu erledigen. Ansonsten stellt sich lediglich der "Mythos von selbst und ständig" ein. Das heißt, Führungskräfte agieren alleine. Sie nutzen nicht die personellen Ressourcen, welche Ihnen im Unternehmen zur Verfügung stehen. Die Überzeugung "wenn es gut werden muss, dann macht man es selbst" ist ein großes Problem. Lernen Sie Ihre Aufgaben entsprechend einzuteilen und aufzuteilen, sodass Kompetenzen optimal genutzt werden können.

  1. Zuversicht

Ein weiterer nicht zu vernachlässigender Punkt ist ein optimistisches Mindset. Sie wissen was Sie wollen, und Sie wissen wohin Sie wollen. Lassen Sie keine Zweifel zu, denn es gibt keine. Ihr Plan ist durchdacht und Ihre Ziele sind auf dem Punkt. Zweifel sorgen nur für Ablenkung. Diese können Sie in keinem Moment brauchen. Also warum nicht mit wichtigeren Dingen beschäftigen?

  1. Kommunikationsfähigkeit

Wie Sie ja bereits wissen, sind Sie nicht allein. Ihr Team steht vor herausfordernden Aufgaben. Im Rahmen der Bewältigung dieser und der Delegation an Mitarbeiter, spielt die Kommunikation eine wichtige Rolle. Die beste Möglichkeit der Kommunikation sind direkte Gespräche. Hier haben Sie den größten Einfluss auf die Mitarbeiter und können aus diesen Situation heraus das Meiste erkennen, geht es ihnen gut oder geht es ihnen schlecht. Nutzen Sie diese Momente und investieren Sie diese wertvolle Zeit.

  1. Wertschätzung

Im Wesentlichen geht es hier um den respektvollen Umgang mit Ihrem Team und das richtige Anwenden von Feedback. Das Motto“nicht gemeckert ist genug gelobt“ ist immer noch in vielen Köpfen, gerade im Mittelstand, verankert. Dies ist allerdings schlichtweg falsch. Auch möchte ich noch einmal Lob von Feedback abgrenzen. Lob kann mit Feedback einhergehen, muss es aber nicht. Nutzen Sie Feedback unbedingt als Führungsinstrument. Ihre Mitarbeiter werden es Ihnen danken.

 

Versuchen Sie ein Augenmerk auf diese 5 Erfolgsfaktoren zu legen. Setzen Sie diese Aspekte um, so ist es ziemlich sicher, dass Sie im Bereich der Führung auf dem richtigen Weg sind. Glauben Sie an Ihr Business, wertschätzen Sie Ihre Mitarbeiter und arbeiten Sie jeden Tag an Ihrer Mission!

 

Autoren: Marc Breetzke, M.A., M.A. & Florian Dietzel, B.A.

MB Inspirations ist Ihr Ansprechpartner für die Performance-Steigerung Ihrer Vertriebskräfte und Ihres Personals.

Mit strategischen und systematischen Beratungen, Coachings und Trainings unterstützen wir Unternehmen dabei

Produktivität kontinuierlich und nachhaltig zu entwickeln.

Marc Breetzke, M.A., M.A. ist der Gründer von MB Inspirations

und weltweit als Business-Stratege, Consultant und Dozent unterwegs.

Florian Dietzel, B.A. ist jüngstes Mitglied des MBI-Teams

und als Junior Sales Consultant für Sie und unsere Kunden im Einsatz.

Bei Fragen, Wünschen oder Vorschlägen schreiben Sie uns gerne unter service@mbinspirations.com.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0